Dienstag, 28. April 2015

Macarons mit Vanillecreme


An Macarons habe ich mich bisher noch nicht herangetraut, weil man mir immer wieder gesagt hat, bei Macarons müsse man sich ganz genau an das Rezept halten. Das stimmt nicht! Ich habe etwas mehr Mandeln genommen als im Rezept stand und sie sind (sie waren) trotzdem sehr gut. In die Füllung habe ich die vom Teig übriggebliebenen Eigelbe eingemischt, weshalb ich zum Schluss noch Füllung übrig hatte. Also, mit der Füllung braucht man nicht zu sparen, es gibt genug für alle Macarons.

Zutaten für 25 kleine Macarons:

Baisersteig
100g gemahlene Mandeln
150g Puderzucker
2 Eiweiß
1 Prise Salz
1 Pck Vanillezucker
(Frühstücksbeutel)
  

Füllung
2 Eier
2 Eigelb
100g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck Vanillezucker
100g Butter
(Frühstücksbeutel)

Arbeitsschritte:

Baisers
  • Eiweiß und Salz zu lockerem Schnee schlagen
  • Vanillezucker hinzufügen und sehr steif schlagen
  • Mandeln und Puderzucker nach und nach unterheben
  • Backofen auf 150° vorheizen
  • 2 Backbleche mit Backpapier auslegen
  • Masse in einen Frückstücksbeutel füllen und die Ecke abschneiden
  • Auf die Backbleche 25 Kreise von 2 cm spritzen
  • Backbleche einzeln auf unterster Schiene 12 Minuten backen
  • Nach dem Herausnehmen drei Minuten abkühlen lassen
  • Macarons umdrehen
Füllung
  • Eier, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren, bis die Masse hell ist
  • Auf ein Wasserbad stellen und weiterrühren bis die Masse dickflüssiger wird
  • In eine flache Form geben und im Kühlschrank abkühlen lassen
  • Weiche Butter 10 Minuten schaumig schlagen
  • Eiermischung nach und nach hinzugeben
  • Creme in einen Frückstücksbeutel füllen und die Ecke abschneiden
  • Creme auf die Unterseite eines Macaronteils spritzen, einen anderen draufdrücken
  • Fertige Macarons m Kühlschrank aufbewahren





        Keine Kommentare:

        Kommentar veröffentlichen