Freitag, 26. Juni 2015

Bananenrührkuchen mit Schokoglasur


Wie jeden Monat hat Clara, von Tastesheriff wieder zum Backen eingeladen. Im Juni lautet das Thema "Rührkuchen". Ich habe bereits Rührkuchen in vielen Variation gebacken, Marmorkuchen, Zitronenkuchen, Apfelkuchen und Möhrenkuchen.  Deshalb wollte ich den allereinfachsten Rührkuchen vorstellen, den Quatrequart, eine bretonische Spezialität. Ein Teil Eier, ein Teil Butter, ein Teil Mehl und ein Teil Milch, alles vermischen, 40 Minuten in den Ofen und fertig. Das Resultat hat mich dann so gar nicht überzeugt. Es war Kuchen, mehr aber auch nicht, langweilig im Geschmack und trotz des vielen Fettes war er noch ziemlich trocken.
Also habe ich mich für einen Bananenkuchen entschieden, der nicht viel komplizierter ist und durch die Schokoladenglasur himmlisch lecker schmeckt.


Zutaten für 6 Personen:

Teig
110g Öl
190g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker 
2 Eier
3 reife Bananen
300g Mehl
3TL Backpulver
1TL Salz
100g Mandeln

Glasur
250g Schokolade
50g Butter
1EL Sahne


Arbeitsschritte:
  • Backofen auf 180° vorheizen
  • Backform einfetten
  • Bananen schälen und zerdrücken
  • Öl, Zucker, Vanillezucker und Eier verrühren
  • Bananen hinzugeben
  • Mehl, Backpulver, Salz und Nüsse dazurühren
  • Teig in die Backform geben und 50 Minuten auf 180° backen
  • Gartest machen (mit einem Messer hineinstechen, bleibt das Messer sauber ist der Kuchen gar, sonst noch ein paar Minuten backen und noch einmal testen)
Glasur
  • Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen
  • Sahne unterrühren
  • Über den abgekühlten Kuchen gießen 







        Mittwoch, 17. Juni 2015

        Erdbeerlimes



        Zutaten für 4 Personen:

        500g Erdbeeren
        200g Zucker
        125ml Wasser
        3 Zitronen
        (200ml Wodka) 


        Arbeitsschritte:
        • Zucker in das Wasser geben 
        • Aufkochen lassen, bis der Zucker ganz aufgelöst ist, erkalten lassen
        • Erdbeeren putzen, vierteln und pürieren
        • Zitronen auspressen
        • Zitronensaft, Erdbeerpüree (und Wodka) in das Zuckerwasser geben und verrühren
        • Vor dem Geniessen in den Kühlschrank stellen

              Mittwoch, 10. Juni 2015

              Gorgonzola-Zucchini



              Zutaten für 2 Personen:

              2 Zucchini
              40g Gorgonzola
              1 Ei
              4 EL Parmesan
              Pfeffer



              Arbeitsschritte:
              • Ofen auf 220° vorheizen
              • Zucchini waschen, längs durchschneiden und 10 Minuten in den Ofen geben, während er vorheizt
              • Zucchini aus dem Ofen nehmen und Fruchtfleisch herauskratzen
              • Zucchini in eine feuerfeste Form legen
              • Fruchtfleisch, Ei, Gorgonzola und Pfeffer vermischen
              • Mischung in die Zucchini geben
              • Zucchini mit Parmesan überstreuen
              • 13 Minuten backen lassen

                    Freitag, 5. Juni 2015

                    Hefezopf




                    Zutaten für 4 Personen:

                    Teig
                    500g Mehl
                    0,5 TL Salz
                    70g Zucker
                    50g Butter
                    1 Ei
                    1 Päckchen Vanillezucker
                    200ml Milch
                    20g frische Hefe

                    Aufstrich
                    10g Butter
                    20g Zucker



                    Arbeitsschritte:
                    • Alle Zutaten außer Butter zu einem Teig kneten
                    • Teig 20 Minuten aufgehen lassen (oder mit einer Brotmachine kneten und aufgehen lassen)
                    • Teig durchkneten und in drei Stücke teilen
                    • Zu drei 50cm langen Rollen drehen und Zopf flechten
                    • Auf ein Backblech legen und 20 Minuten aufgehen lassen
                    • Ofen auf 200° vorheizen
                    • Butter schmelzen
                    • Hefezopf mit Butter bestreichen
                    • Hefezopf mit Zucker überstreuen
                    • 15 Minuten bei 200° Ober und Unterhitze backen

                          Dienstag, 26. Mai 2015

                          [Ich backs mir] Flammkuchen mit Tomaten oder Schinken



                          Wie jeden Monat hat Clara, von Tastesheriff wieder zum Backen eingeladen. Im Mai lautet das Thema "Flammkuchen" und es wurde eine sehr stressige Aktion, weil ich die Vorbereitungszeit komplett unterschätzt hatte. Als wir dann gemütlich am Essen waren, fiel mir das Foto ein. Deshalb gibt es in diesem Monat nur zwei halbe Flammekuchen, über die ihr euch glücklich schätzen könnt. Ein paar Minuten später hättet ihr nur noch leere Teller gesehen.


                          Zutaten für 2-3 Personen:


                          Teig
                          20g Hefe
                          1 TL Zucker
                          250g Mehl
                          100ml Buttermilch
                          2EL Olivenöl
                          1 TL Salz

                          Belag
                          2 Knoblauchzehen
                          200g passierte Tomaten
                          200g Sauerrahm
                          6 EL Parmesan
                          Tomaten oder Schinken nach belieben


                          Arbeitsschritte:

                          Teig

                          • Hefe mit  Zucker in 30ml lauwarmem Wasser auflösen
                          • Mehl in eine Schüssel geben
                          • Hefe, Buttermilch, Olivenöl und Salz mit dem Mehl zu einem Teig kneten
                          • 2 Stunden zugedeckt aufgehen lassen
                          • Ofen auf 220° vorheizen
                          • Teig in 4 teilen
                          • Jedes Teigteil dünn ausrollen 
                          Belag
                          • Knoblauch pressen
                          • Passierte Tomaten, Parmesan, Knoblauch und Sauerrahm vermischen
                          • Diese Mischung über die ausgerollten Teigteile geben
                          • Tomaten oder Schinken darüber verteilen
                          • Jeden Flammkuchen einzeln ungefähr 7 Minuten backen lassen  








                                Mittwoch, 20. Mai 2015

                                Karotten-Feta-Brotaufstrich

                                Karotten Feta Brotaufstrich


                                Zutaten für 8 Personen:
                                200g Frischkäse
                                200g Schafskäse (Feta)
                                200g Karotten
                                Schnittlauch
                                Salz und Pfeffer
                                Brot



                                Arbeitsschritte:
                                • Karotten schälen und in Stücke schneiden
                                • Feta zerbröseln
                                • Feta und Frischkäse vermischen
                                • Frischkäse, Feta und Karotten pürieren
                                • Schnittlauch kleinschneiden und hinzufügen
                                • Mit Salz und Pfeffer würzen

                                      Freitag, 15. Mai 2015

                                      Saftiger Apfelkuchen mit Mandeln

                                      Dieser leckere Kuchen habe ich bei Insane in the Kitchen gefunden und leicht geändert.

                                      Zutaten für 8 Personen:

                                      2 Äpfel
                                      250g Mehl
                                      150g brauner Zucker
                                      100g Zucker
                                      2 Eier
                                      100g gemahlene Mandeln
                                      1/2 TL Backpulver
                                      1/2 TL Salz
                                      1 Päckchen Vanillezucker
                                      80ml Milch
                                      150ml Öl
                                      1TL Zimt
                                      1Msp Muskatnuss, gerieben


                                      Arbeitsschritte:
                                      • Ofen auf 150° vorheizen
                                      • Backform einfetten
                                      • Äpfel waschen und zerkleinern
                                      • Eier, Zucker, Öl, Vanillezucker und Gewürze in einer Rührschüssel mischen
                                      • Mehl, Backpulver und Milch hinzufügen
                                      • Apfelstücke und Nüsse unterheben
                                      • Teig in die Backform geben
                                      • 1 Stunde im Ofen backen, dann Garprobe machen (Messer hineinstechen, bleibt es sauber ist der Kuchen fertig, sonst ein paar Minuten weiterbacken lassen)

                                            Donnerstag, 14. Mai 2015

                                            Überbackene Zucchini mit Tomatensoße


                                            Ich habe dieses Rezept von GJ85 leicht angepasst.

                                            Zutaten für 4 Personen:

                                            Füllung
                                            2 Zucchini
                                            500g Hackfleisch
                                            1 Zwiebel
                                            Olivenöl
                                            1 Ei
                                            Salz, Pfeffer, Paprika
                                            100g geriebener Käse

                                            Tomatensoße
                                            1 Dose gestückelte Tomaten
                                            Spaghettigewürz
                                            1 Becher Saure Sahne


                                            Arbeitsschritte:
                                             Zucchini
                                            • Ofen auf 180° vorheizen
                                            • Zucchini der Länge nach halbieren
                                            • Zucchini mit dem Löffel auskratzen und das Innere beiseite stellen
                                            • Zucchini in eine Auflaufform legen 
                                            Füllung
                                            • Zwiebel schälen und zerkleinern
                                            • Zwiebel in einer Pfanne mit Öl anbraten
                                            • Hackfleisch, Ei und Gwürze dazugeben und durchbraten
                                            • Masse in und auf die Zucchini geben
                                            Soß
                                            • Tomaten, Zucchinireste und Saure Sahne in die Pfanne geben 
                                            • Kurz aufkochen lassen
                                            • Würzen
                                            • Soße in die Auflaufform gießen
                                            • 30 Minuten auf 180° garen





                                                  Mittwoch, 13. Mai 2015

                                                  Gebratene Auberginen mit Tomaten und Kokosmilch



                                                  Ich habe dieses Rezept von Nadia (Ganz einfache Küche) nachgekocht.

                                                  Zutaten für 4 Personen:

                                                  2 Auberginen
                                                  400g geschälte Tomaten (=1 Dose)
                                                  200ml Kokosmilch
                                                  1 Zwiebel
                                                  Olivenöl
                                                  Chilli, Salz und Pfeffer

                                                  Arbeitsschritte:
                                                  • Ofen auf 180° vorheizen
                                                  • Auberginen in Scheiben schneiden
                                                  • Auberginen würzen 
                                                  • Olivenöl in eine Pfanne geben
                                                  • Nach und nach die Auberginenscheiben anbraten
                                                  • Auberginen beiseite stellen
                                                  • Zwiebel schälen und zerstückeln
                                                  • In der Pfannen anbraten
                                                  • Tomaten und Kokosmilch hinzufügen
                                                  • Mit Salz, Pfeffer und Chilli würzen
                                                  • Auberginen in eine Auflaufform geben
                                                  • Sosse dazugiessen
                                                  • Ungefähr 20 Minuten backen
                                                  • Dazu passt Reis sehr gut





                                                        Montag, 11. Mai 2015

                                                        Saftiger Marmorkuchen




                                                        Zutaten für 10 Personen:

                                                        200g Kochschokolade
                                                        200g Butter
                                                        200g Zucker
                                                        4 Eier
                                                        300g Mehl
                                                        4TL Backpulver
                                                        200ml Milch

                                                        Arbeitsschritte:
                                                        • Ofen auf 160° vorheizen
                                                        • Kochschokolade zerkleinern und schmelzen
                                                        • Eier verquirlen
                                                        • Butter und Zucker schaumig schlagen
                                                        • Nach und nach Eier hinzugeben
                                                        • Backpulver hinzugeben
                                                        • Abwechselnd Milch und Mehl hineinrühren
                                                        • Mischung halbieren
                                                        • Schokolade zu einer der Hälften hinzurühren
                                                        • Backform (meine hat 24 cm) einfetten
                                                        • Beide Teigmischungen in die Backform geben
                                                        • 50 Minuten auf 160° backen
                                                        • Danach Garprobe machen (Messer hineinstechen, bleibt es sauber ist der Kuchen fertig, sonst ein paar Minuten weiterbacken lassen)
                                                        • Entweder mit Puderzucker oder einer Kuvertüre servieren 





                                                              Dienstag, 5. Mai 2015

                                                              Tomatenbruschetta mit Spiegelei und Auberginen



                                                              Zutaten für 2 Personen:

                                                              2 Eier
                                                              1 Aubergine
                                                              1 Tomate
                                                              2 Scheiben Brot
                                                              Olivenöl
                                                              Salz, Pfeffer, Balsilikum

                                                              Arbeitsschritte:
                                                              • Ofen auf 180° vorheizen
                                                              • Auberginen waschen, in Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen
                                                              • Auf ein Backblech legen, mit ein wenig Öl übergießen
                                                              • 10 Minuten backen
                                                              • Tomaten waschen, in Stücke schneiden und mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen
                                                              • Tomaten auf die Brotscheiben legen
                                                              • 5 Minuten zu den Auberginen in den Ofen stellen 
                                                              • In der Zwischenzeit Spiegeleier braten
                                                              • Alles zusammen servieren 





                                                                    Dienstag, 28. April 2015

                                                                    Macarons mit Vanillecreme


                                                                    An Macarons habe ich mich bisher noch nicht herangetraut, weil man mir immer wieder gesagt hat, bei Macarons müsse man sich ganz genau an das Rezept halten. Das stimmt nicht! Ich habe etwas mehr Mandeln genommen als im Rezept stand und sie sind (sie waren) trotzdem sehr gut. In die Füllung habe ich die vom Teig übriggebliebenen Eigelbe eingemischt, weshalb ich zum Schluss noch Füllung übrig hatte. Also, mit der Füllung braucht man nicht zu sparen, es gibt genug für alle Macarons.

                                                                    Zutaten für 25 kleine Macarons:

                                                                    Baisersteig
                                                                    100g gemahlene Mandeln
                                                                    150g Puderzucker
                                                                    2 Eiweiß
                                                                    1 Prise Salz
                                                                    1 Pck Vanillezucker
                                                                    (Frühstücksbeutel)
                                                                      

                                                                    Füllung
                                                                    2 Eier
                                                                    2 Eigelb
                                                                    100g Zucker
                                                                    1 Prise Salz
                                                                    1 Pck Vanillezucker
                                                                    100g Butter
                                                                    (Frühstücksbeutel)

                                                                    Arbeitsschritte:

                                                                    Baisers
                                                                    • Eiweiß und Salz zu lockerem Schnee schlagen
                                                                    • Vanillezucker hinzufügen und sehr steif schlagen
                                                                    • Mandeln und Puderzucker nach und nach unterheben
                                                                    • Backofen auf 150° vorheizen
                                                                    • 2 Backbleche mit Backpapier auslegen
                                                                    • Masse in einen Frückstücksbeutel füllen und die Ecke abschneiden
                                                                    • Auf die Backbleche 25 Kreise von 2 cm spritzen
                                                                    • Backbleche einzeln auf unterster Schiene 12 Minuten backen
                                                                    • Nach dem Herausnehmen drei Minuten abkühlen lassen
                                                                    • Macarons umdrehen
                                                                    Füllung
                                                                    • Eier, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren, bis die Masse hell ist
                                                                    • Auf ein Wasserbad stellen und weiterrühren bis die Masse dickflüssiger wird
                                                                    • In eine flache Form geben und im Kühlschrank abkühlen lassen
                                                                    • Weiche Butter 10 Minuten schaumig schlagen
                                                                    • Eiermischung nach und nach hinzugeben
                                                                    • Creme in einen Frückstücksbeutel füllen und die Ecke abschneiden
                                                                    • Creme auf die Unterseite eines Macaronteils spritzen, einen anderen draufdrücken
                                                                    • Fertige Macarons m Kühlschrank aufbewahren





                                                                          Montag, 27. April 2015

                                                                          [Ich backs mir] Käsetorte mit Mascarpone


                                                                          Wie jeden Monat hat Clara, von Tastesheriff wieder zum Backen eingeladen. Im April lautet das Thema "Torte" und ich hatte gar nicht vor mitzumachen. Torten, das sind in meiner Vorstellung wunderschöne Kreationen, die man jedoch kaum essen kann, weil sie voller Creme, Sahne oder ähnlichem Zeug sind. Ich habe Rezeptbücher gewältzt, das Internet durchwühlt und dann durch Zufall herausgefunden, dass manche Menschen ihren Käsekuchen Käsetorte nennen. Also habe ich meinen Kuchen ein wenig geadelt und bin zwar etwas spät dran, aber trotzdem dabei.


                                                                          Zutaten für 8 Personen:

                                                                          6 Eier
                                                                          200 g Zucker
                                                                          100 g Butter
                                                                          1 Pck. Vanillezucker
                                                                          20g Speisestärke
                                                                          500g Mascarpone
                                                                          500g Quark
                                                                          1 Pck. Puddingpulver

                                                                          Arbeitsschritte:
                                                                          • Ofen auf 180° vorheizen
                                                                          • Butter ganz kurz in der Mikrowelle erhitzen, damit sie weich wird
                                                                          • Eier trennen
                                                                          • Eisweiss schaumig schlagen
                                                                          • Eigelb, Zucker, Butter und Vanillezucker cremig schlagen
                                                                          • Puddingpulver, Speisestarke, Quark und Mascarpone dazumischen
                                                                          • Eiweiss vorsichtig unterheben
                                                                          • Ofenfeste Form einfetten
                                                                          • Teig in die Form geben
                                                                          • 75 Minuten auf 150° backen







                                                                                Donnerstag, 2. April 2015

                                                                                Pizzaschnecken VS Nutellaschnecken




                                                                                Manchmal ist eher Süsses gewünscht, an anderen Tagen hat man eher Lust auf Salziges. Oder auf Beides. Während die Nutellaschnecken noch im Ofen sind, kann man die Pizzaschnecken vorbereiten.
                                                                                Bei uns haben übrigens die Pizzaschnecken gewohnen, allerdings nur ganz knapp.

                                                                                Zutaten für 4 Personen:

                                                                                Teig
                                                                                500 g Mehl
                                                                                1 Würfel frische Hefe
                                                                                280 ml Wasser
                                                                                20 g Öl
                                                                                1 Tl Salz 


                                                                                Füllung
                                                                                200 ml Passierte Tomaten
                                                                                150 g Schicken
                                                                                100 g Käse
                                                                                -
                                                                                Nutella 

                                                                                Arbeitsschritte:


                                                                                Teig
                                                                                • Zutaten für Teig kneten, gehen lassen, kneten
                                                                                • Ofen auf 180° vorheizen
                                                                                • Teig in 2 Teigklötze teilen
                                                                                Nutellaschnecken
                                                                                • Teigklotz ausrollen
                                                                                • Mit Nutella bestreichen 
                                                                                • Teig einrollen
                                                                                • In 2 cm dicke Scheiben schneiden ohne den Teig zu zerdrücken
                                                                                • Auf ein Backblech legen
                                                                                • 15 Minuten backen 
                                                                                Pizzaschnecken
                                                                                • Teigklotz ausrollen
                                                                                • Mit Tomaten bestreichen
                                                                                • Schinken in kleine Quadrate schneiden und darüberlegen
                                                                                • Käse darüberstreuen 
                                                                                • Teig einrollen
                                                                                • In 2 cm dicke Scheiben schneiden ohne den Teig zu zerdrücken
                                                                                • Auf ein Backblech legen
                                                                                • 15 Minuten backen
                                                                                • Pizzaschnecken sind auch kalt ganz lecker 








                                                                                      Donnerstag, 26. März 2015

                                                                                      [Ich backs mir] Leichter Möhrenkuchen mit Limonencreme




                                                                                      Wie jeden Monat hat Clara, von Tastesheriff wieder zum Backen eingeladen. Im März lautet das Thema "Osterkuchen". Einen richtigen Osterkuchen kenne ich nicht, deshalb habe ich nach einem Kuchenrezept gesucht und in meinem Kochbuch von Jamie Oliver diesen Möhrenkuchen gefunden.
                                                                                      Er war lecker, aber er ist so extrem fettig, dass man sich nach dem Essen wie eine vollgestopfte Weihnachtsgans vorkommt. Wie unpassend zu Ostern!
                                                                                      Beim zweiten Versuch habe ich die ganze Butter durch Sahne ersetzt. Der Kuchen war essbar, (naja, er war süss und der einzige Kuchen... ) aber erinnerte doch etwas zu sehr an Kaugummi.
                                                                                      Den dritten Versuch möchte ich hier vorstellen. Statt der 285g Butter habe ich 100g Öl und 100g Sahne benutzt. Weil ich zusammen mit Kindern gebacken habe, haben wir auf Nebensächlichkeiten wie "Schnee", "unterheben" und "behutsam" ganz verzichtet. Das Resultat hat dennoch überzeugt: Der Kuchen ist luftig, leicht und kein bisschen gummiartig. Und schon gegessen!

                                                                                      Die Limetten-Creme passt sehr gut zum Kuchen, aber nicht jeder mag sie. Nach dem ersten Versuch haben wir sie deshalb daneben serviert.




                                                                                      Zutaten für 4 Personen:

                                                                                      Kuchen
                                                                                      5 Eier
                                                                                      200 g Zucker
                                                                                      100 g Öl
                                                                                      100 g Sahne
                                                                                      170 g Mehl
                                                                                      3 TL Backpulver
                                                                                      100 g gemahlene Mandeln
                                                                                      1 TL Zimt
                                                                                      1 Prise Muskat
                                                                                      1 Prise Ingwer
                                                                                      1 Prise Salz
                                                                                      300 g Möhren

                                                                                      Creme
                                                                                      50 g Sahne
                                                                                      250 g Magerer Quark
                                                                                      1 Limette
                                                                                      50g Zucker oder Puderzucker

                                                                                      Arbeitsschritte:

                                                                                      Kuchen
                                                                                      • Ofen auf 180° vorheizen
                                                                                      • Möhren schälen und klein hacken
                                                                                      • Nach und nach alle Zutaten in eine Schüssel geben und mixern
                                                                                      • Form fetten
                                                                                      • Teig in die Kuchenform geben und ungefähr 40 Minuten auf 180° backen
                                                                                      • Garprobe machen: mit einem Messer in den Kuchen stechen. Bleibt das Messer sauber ist der Kuchen fertig, sonst noch ein paar Minuten backen lassen und dann noch einmal die Garprobe machen.
                                                                                      • Zusammen mit der Creme servieren.
                                                                                      Creme
                                                                                      • Alle Zutaten vermischen







                                                                                            Dienstag, 24. März 2015

                                                                                            Aubergine Parmigiana




                                                                                            "Aubergine Parmigiana" ist kein Rezept mit dem man einen Schönheitswettbewerb gewinnen könnte, aber wenn nur der Geschmack zählt, ist dieses Gericht spitze. Ich kenne bisher kein besseres Rezept, um Auberginen zu geniessen.

                                                                                            Zutaten für 4 Personen:

                                                                                            3 Auberginen
                                                                                            Olivenöl
                                                                                            300 ml Passata (Tomatenpüree, nicht konzentriert)
                                                                                            Basilikum
                                                                                            250g Mozarella
                                                                                            90g Parmesan
                                                                                             
                                                                                            Arbeitsschritte:

                                                                                            • Auberginen in Scheiben schneiden
                                                                                            • Ofen auf 180° vorheizen
                                                                                            • In einer Pfanne, die Auberginenscheiben in etwas Öl anbraten
                                                                                            • Mozarella in Würfel schneiden
                                                                                            • Ofenfeste Form einfetten
                                                                                            • In diese Form eine Schicht Auberginen legen, mit Salt und Pfeffer würzen
                                                                                            • 1/3 Mozarella, 1/3 Passata schichten, mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen
                                                                                            • Schicht Auberginen, Schicht Mozarella...
                                                                                            • Zum Schluss mit reichlich Parmesan überdecken
                                                                                            • 30 Minuten bei 180° backen lassem

                                                                                            Dienstag, 17. März 2015

                                                                                            Gemüsecurry



                                                                                            Zutaten für 4 Personen:

                                                                                            800 g Gemüse (z.B. Möhren, Zucchini, Zwiebeln, Paprika...)
                                                                                            200 g Ananas
                                                                                            400 ml Kokosnussmilch
                                                                                            Curry
                                                                                            Ingwer
                                                                                            Salz und Pfeffer
                                                                                            Margarine
                                                                                             

                                                                                            Arbeitsschritte:

                                                                                            • Gemüse waschen, schälen und klein schneiden
                                                                                            • Margarine in die Pfanne geben
                                                                                            • Gemüse und Ananas kurz anbraten und dann die Kokosmilch hinzufügen
                                                                                            • Mit Curry, Ingwer, Salz und Pfeffer kräftig würzen
                                                                                            • 20 Minuten köcheln lassen

                                                                                            Dienstag, 10. März 2015

                                                                                            Frische Brötchen




                                                                                            Zutaten für 12 Brötchen:

                                                                                            1 TL Salz
                                                                                            1 TL Zucker
                                                                                            550 g Weizenmehl
                                                                                            1,5 TL Trockenhefe oder 15 g Frischhefe
                                                                                            350 ml Wasser
                                                                                            20 ml Öl 

                                                                                            Arbeitsschritte:

                                                                                            • Zutaten alle in den Brotbackautomaten oder in eine Schüssel geben
                                                                                            • Mit dem Brotbackautomaten zu Teig kneten/aufgehen/kneten lassen oder mit der Hand kneten/ruhen lassen/kneten
                                                                                            • Ofen auf 180° vorheizen
                                                                                            • Teig aufteilen und zu 12 Brötchen rollen
                                                                                            • Mit einem Tuch bedecken und 5 Minuten ruhen lassen
                                                                                            • Teiglinge anfeuchten und einschneiden
                                                                                            • 20-25 Minuten backen

                                                                                            Dienstag, 3. März 2015

                                                                                            Mousse au Chocolat



                                                                                            Mousse au chocolat geht schnell, schmeckt lecker und macht glücklich. Was braucht man mehr? Vielleicht noch das Rezept und das kommt hier:


                                                                                            Zutaten für 4 Personen:

                                                                                            200 g Kochschokolade
                                                                                            100 g Zucker
                                                                                            3 Eier
                                                                                            250 ml Sahne
                                                                                            50 g Butter
                                                                                             

                                                                                            Arbeitsschritte:

                                                                                            • Butter und Schokolade schmelzen (im Wasserbad oder in der Mikrowelle)
                                                                                            • Eiweiß zu Schnee schlagen
                                                                                            • Sahne zu Schlagsahne schlagen
                                                                                            • Eigelb und Zucker schaumig rühren
                                                                                            • Schlagsahne und Schnee vermischen
                                                                                            • Eigelb vorsichtig unter den Schnee heben
                                                                                            • Schokolade nach und nach vorsichtig einrühren
                                                                                            • Mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen

                                                                                            Donnerstag, 26. Februar 2015

                                                                                            Charlotte Royal aux Myrtilles



                                                                                            Wie jeden Monat hat Clara, der Tastesheriff wieder zum Backen eingeladen. Im Februar lautet das Thema "Blaubeeren". Weil ich schon ewig diese Charlotte Royal von M6 ausprobieren wollte, war das natürliche die passende Herausforderung.
                                                                                            Ich war mir bewusst, dass das Rezept ein paar Schwierigkeiten bereitet. Vor allem das Rollen vom Biskuitteig, an dem ich schon mehrmals gescheitert bin, das Schneiden in schöne Schnitten und dann auch die Gelatine, mit der ich noch nie gearbeitet hatte.
                                                                                            Alles verlief (erstaunlicherweise) problemlos, aaaaber...  Das Resultat war zwar lecker und leider auch sehr hässlich. Die Creme war beim Befüllen noch nicht steif genug war und ist zwischen den Schnitten hindurchgelaufen. Nach 12 Stunden im Kühlschrank wurde sie so steif, dass ich sie problemlos stürzen konnte. Weil das Aussehen ja eigentlich nicht das Wichtigste sein sollte, hier trotzdem das Rezept:


                                                                                            Zutaten für 4 Personen:

                                                                                            Biskuitrouladen
                                                                                            6 Eier
                                                                                            120g Zucker
                                                                                            60g Mehl
                                                                                            60g Speisestärke (Maizena)
                                                                                            1 Glas Blaubeemarmelade
                                                                                            200g Frische Blaubeeren

                                                                                            Cremefüllung
                                                                                            30cl Vollmilch
                                                                                            6g Gelatine
                                                                                            1 Pck Vanillezucker
                                                                                            120g Zucker
                                                                                            3 Eigelb
                                                                                            150g Sahne

                                                                                            Arbeitsschritte:

                                                                                            Biskuitrouladen
                                                                                            • Ofen auf 220° vorheizen
                                                                                            • Eigelb und Eiweiß trennen
                                                                                            • Mehl und Speisestärke mischen
                                                                                            • Eiweiß mit Zucker zu Schnee schlagen
                                                                                            • Eigelb nach und nach dazuschlagen
                                                                                            • Mehlmischung vorsichtig unterheben
                                                                                            • Auf zwei Backbleche verteilen und jedes Blech einzeln während 10 Minuten backen
                                                                                            • Ein Küchentuch nass machen und Zucker darüber streuen
                                                                                            • Den gebackenen Biskuit auf das Küchentuch stürzen und das Backpapier entfernen
                                                                                            • Mit dem Küchentuch rollen, solange der Biskuit noch warm ist
                                                                                            • Gerollt abkühlen lassen und danach das Tuch entfernen
                                                                                            • Biskuit reichlich mit Marmelade bestreichen und danach wieder rollen
                                                                                            • Beide Biskuitrollen mit Folie umwickeln und in den Kühlschrank legen
                                                                                            Creme
                                                                                            • Gelatine im Wasser auflösen
                                                                                            • Milch und Vanillezucker in einem Kochtopf erwärmen (nicht kochen)
                                                                                            • In einer Schüssel Eigelb und Zucker vermischen, bis die Mischung hellgelb wird
                                                                                            • Warme Milch auf die Eigelb-Mischung geben
                                                                                            • In den Topf zurückgeben und rühren, bis die Creme dickflüssig wird (das hat sie bei mir auch nach ewigem Rühren nicht getan)
                                                                                            • Gelatine hinzufügen
                                                                                            • Creme in die Salatschüssel geben um etwas abzukühlen
                                                                                            • Sahne zu Schlagsahne schlagen und in den Kühlschrank stellen
                                                                                            Charlotte royal
                                                                                            • Eine Salatschüssel mit Folie eindecken
                                                                                            • Biskuitrollen aus dem Kühlschrank nehmen und in Schnitte schneiden
                                                                                            • Biskuitschnitte (alle bis auf 6Schnitte) auf die Folie in der Salatschüssel verteilen (Foto 3, oben)
                                                                                            • Sahne und Creme vermischen
                                                                                            • Die Hälfte der Creme in die Salatschüssel geben
                                                                                            • Blaubeeren auf die Creme geben
                                                                                            • Rest Creme in die Salatschüssel geben
                                                                                            • Restliche Biskuitschnitte auf die Creme legen
                                                                                            • Mit Folie abdecken
                                                                                            • Teller zum Beschweren draufstellen
                                                                                            • Mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen
                                                                                            Vor dem Servieren stürzen.