Freitag, 26. Juni 2015

Bananenrührkuchen mit Schokoglasur


Wie jeden Monat hat Clara, von Tastesheriff wieder zum Backen eingeladen. Im Juni lautet das Thema "Rührkuchen". Ich habe bereits Rührkuchen in vielen Variation gebacken, Marmorkuchen, Zitronenkuchen, Apfelkuchen und Möhrenkuchen.  Deshalb wollte ich den allereinfachsten Rührkuchen vorstellen, den Quatrequart, eine bretonische Spezialität. Ein Teil Eier, ein Teil Butter, ein Teil Mehl und ein Teil Milch, alles vermischen, 40 Minuten in den Ofen und fertig. Das Resultat hat mich dann so gar nicht überzeugt. Es war Kuchen, mehr aber auch nicht, langweilig im Geschmack und trotz des vielen Fettes war er noch ziemlich trocken.
Also habe ich mich für einen Bananenkuchen entschieden, der nicht viel komplizierter ist und durch die Schokoladenglasur himmlisch lecker schmeckt.


Zutaten für 6 Personen:

Teig
110g Öl
190g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker 
2 Eier
3 reife Bananen
300g Mehl
3TL Backpulver
1TL Salz
100g Mandeln

Glasur
250g Schokolade
50g Butter
1EL Sahne


Arbeitsschritte:
  • Backofen auf 180° vorheizen
  • Backform einfetten
  • Bananen schälen und zerdrücken
  • Öl, Zucker, Vanillezucker und Eier verrühren
  • Bananen hinzugeben
  • Mehl, Backpulver, Salz und Nüsse dazurühren
  • Teig in die Backform geben und 50 Minuten auf 180° backen
  • Gartest machen (mit einem Messer hineinstechen, bleibt das Messer sauber ist der Kuchen gar, sonst noch ein paar Minuten backen und noch einmal testen)
Glasur
  • Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen
  • Sahne unterrühren
  • Über den abgekühlten Kuchen gießen 







        1 Kommentar:

        1. Mhh sieht der Kuchen lecker aus! Schön, dass du dabei bist. Liebste Grüße Claretti

          AntwortenLöschen