Freitag, 12. Dezember 2014

[Rezept] Clafoutis aux cerises - französischer Kirschauflauf



Clafoutis aux cerises



"Clafoutis aux cerises" war vor ein paar Tagen im Angebot. Auf der Verpackung sah er sehr verlockend aus, deshalb habe ich zugegriffen. Die Realität war, wie so oft, sehr ernüchternd. Beim Aussehen hätte ich noch ein paar Augen zudrücken können,  aber auch der Geschmack war nur ein Flop. Also habe ich gegoogelt, wie die französischen Großmütter leckeres Clafoutis herstellen und mich an die Arbeit gemacht. Und gegen den Fertig-Clafoutis hat meiner haushoch gewonnen.


Zutaten:

350g Kirschen
100g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
125g Zucker
1 Messerspitze Salz
30 g Butter
250ml Milch

Ich habe Schattenmorellen aus dem Glas genommen. Mit frischen Kirschen wird es sicher noch leckerer. Laut Originalrezept soll man übrigens die Kirschen nicht entkernen, damit der Kirschsaft nicht in den Teig übergeht.

Arbeitsschritte:
  • Ofen auf 180 Grad vorheizen, Butter schmelzen
  • Eier schlagen, Zucker und Salz hinzufügen und 5 Minuten mixern. Mehl, Backpulver, Milch und Butter nach und nach hinzufügen und vermischen.
  • Kirschen abtropfen lassen und in eine gefettete Form legen
  • Teig darüber gießen
  • 45 Minuten bei 180 Grad backen lassen
  • Kuchen aus der Form auf eine Platte kippen und "kopfüber" servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen